Starker Bodenwind aus Nordost mit 15 kt und noch keine störenden Thermikeinflüsse: das bedeutete Wellenverdacht! Über die tiefliegenden Wolkenfetzen ging der Schlepp auf gut 1.000 Meter über Grund, Jürgen genoß sichtlich beeindruckt seinen ersten Flug "on top". Allerdings war die Nordkomponente dann doch zu ausgeprägt und wir ernteten lediglich "vermindertes Fallen". Die optische Ausbeute dieses eindrucksvollen Fluges kann sich - im wahrensten Sinne des Wortes - aber trotzdem sehen lassen: an den Wolken spiegelte sich unsere Flugzeugsilhouette in einem wunderschönen Halo-Ring. Kommentar Jürgen "man kann sich gar nicht satt sehen"....

IMG 1882 k

Ist schon ein beeindruckendes Erlebnis, das erste Mal über den Wolken in einem Segelflugzeug zu fliegen

IMG 1892 k

Die ASK 21 in einem wunderschönen Halo-Ring spiegelte sich an den Wolkenfetzen als wunderschönes Naturschauspiel

IMG 1893 k

Doppelt genäht hält besser: die Silhouette unseres Seglers gleich mit zwei geschlossenen Regenbögen!