Nur Fliegen ist schöner - wer dieses Gefühl für sich selbst einmal erleben möchte, ist am Samstag, 28. Mai auf dem Flugplatz Burg Feuerstein gut aufgehoben! Einen ganzen Tag lang erleben die Interessenten den Flugbetrieb hautnah und sitzen natürlich bei einem Flug im Cockpit von Segel- oder Motorflugzeugen.

Pilot für 1 Tag a k

Logenplatz am Himmel: Piloten erleben Eindrücke und Stimmungen, die nur aus der Vogelperspektive möglich sind

Bereits am Freitagabend um 19 Uhr informieren die Profis von der Fränkischen Fliegerschule über die Ausbildungsmöglichkeiten in den verschiedenen Sparten. Dabei erläutern die Fluglehrer die Voraussetzungen, Kosten und den Ablauf der theoretischen und praktischen Flugausbildung.

Am Samstag geht es dann richtig zur Sache: nach einer Einheit Theorieunterricht und einer Einweisung heben die Teilnehmer ab und erleben die Faszination des Fliegens ganz direkt. Den ganzen Tag lang besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Flugbetrieb, um das ganze drum herum des Flugsportes kennen zu lernen.

Die Kosten betragen 85 € incl. einem halbstündigen Flug und einer kleinen Verpflegung. Anmeldungen in unserem Büro 09194/797575 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sind erwünscht und Reservierungswünsche erleichtern unsere Planung!

Das war eine gute Idee von Frau Bürgermeisterin Christiane Meyer: auf das Programm des diesjährigen Traditionellen Besuches der Delegation aus der Partnerstadt Chandonnay setzte die Ebser Rathauschefin einen Rundflug ihres Amtskollegen Monsieur Gerard Villette über die Gemarkung Ebermannstadt. Gleich mit zu der luftigen Partie gesellte sich noch dessen Stellvertreterin Madame Isabelle Moinet und auch Dolmetscherin Katja Metschnabl lies sich spontan in die städtepartnerschaftliche Pflicht nehmen.

Gut eine dreiviertel Stunde pilotierte Schulleiter Michael Zistler die hochrangige Delegation über das Weltkulturerbe Bamberg und die Sehenswürdigkeiten der Ferienregion fränkischen Schweiz. Dazu hatte sich eine extra kalte Luftmasse eingestellt, die hervorragende Sichten ermöglichte und dazu mit tiefreichenden Schneeschauern Naturkino vom Feinsten bot.

"Dass Ebermannstadt in einer wundervollen Region liegt, haben wir gewusst. Aber aus der Luft wurde uns das noch klarer, das war schon ein starker Eindruck" war das kurze Fazit des französischen Bürgermeisters. Besonders fiel ihm die Besiedlung durch die kompakten Dörfer auf, die Einladung zu einem Segelkunstflug nahm er dankend an, verschob das aber auf den nächsten Besuch.

Nach einer Wanderung am vormittag stand für die Reisegruppe die Ruine Neideck auf dem Besuchsprogramm. Seinen Schäfchen winkten die beiden Bürgermeister mit den Tragflächen der Cessna zu, was prompt von unten erkannt und erwidert wurde. Uns hat der Besuch der bilateralen Lokalpolitiker sehr gefreut, wir bedanken uns für das Vertrauen und planen schon die Route für das nächste Mal - dann mit Loopings inclusive!

Franzosen 1 k

Auf dem Weg zur Begutachtung der belle region rund um Ebs: Mme. Isabelle Moinet, Michael Zistler, Monsieur Gerard Villette, Christiane Meyer und Übersetzerin Katja Metschnabl (vlnr.)

Fly In 2016 EDQE k

Auch in diesem Jahr laden wir unsere Fliegerfreunde aus nah und fern zu uns auf den Feuerstein ein: am verlängerten Fronleichnamswochenende vom 26.-29. Mai freuen wir uns auf vielerlei Besuch, möchten alte Bekanntschaften pflegen und Informationen aus erster Hand über unsere Fliegerschule geben.

Nach der Wissenschaft der Stochastik dürfte die Wahrscheinlichkeit auf gutes Fliegerwetter gegeben sein, nachdem wir aktuell über Pfingsten kältere Temperaturen ertragen mussten als an Weihnachten - Kommentar überflüssig.....

An diesen Tagen sind alle auswärtigen Flugzeuge von der Landegebühr befreit, mehr noch: unter den Besuchern verteilen wir insgesamt 30 Gutscheine zum Verzehr von Kaffee und Kuchen im Restaurant! Man sieht sich also, wir freuen uns auf Euch!

Die folgende email erreichte uns mit der Bitte sie zu verteilen. Dem kommen wir gerne nach ! Wir drücken Euch sämtliche Daumen !

Hallo Fliegerfreunde,

bei unserer Tochter Samantha hat man Leukämie festgestellt. Sie bekommt jetzt Chemo und benötigt eine Knochenmarkspende. Wir versuchen nun einen geeigneten Spender zu finden. Dabei hilft die Deutsche Knochenmarkspenderdatei, an der man sich unter http://www.dkms.de online anmelden kann, um typisiert zu werden. Das Ganze ist recht unkompliziert: Nach der Anmeldung kommt per Post ein Wattestäbchen, mit dem im Mund ein Abstrich gemacht wird. Dann geht dieses per Post wieder zurück.

Wir möchten Euch herzlich bitten, diese Typisierung, die ja wirklich keine Zeit und keinen Aufwand bedeutet, durchzuführen. Dazu könnt Ihr vielleicht Fliegerfreunde, Bekannte oder Kollegen bitten, sich anzuschließen.

http://www.dkms.de

DANKE !

Dirk und Andrea

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (sg.pdf)sg.pdf[Zeitungsbericht]1509 kB

"Christi Himmelfahrt und schönes Wetter ohne Wenn und Aber .... noch nie war er so wertvoll wie diesmal, der Brückentag am Freitag: Sonnig, trocken und bis maximal 25 Grad warm...."!

Na, wenn das keine guten Prognosen vom Fachmann sind! Jetzt meißeln wir das mal in Stein, damit die Urlaubsplanungen Richtung Feuerstein für alle Flieger plausibel bleiben:

§1 Der Wetterochs hat immer Recht!

§2 Sollte der Wetterochs mal nicht Recht haben, tritt §1 in Kraft!

Die (meist) zutreffenden und immer unterhaltsamen Prognosen von Stefan Ochs gibt's übrigens unter http://www.wettermail.de

April 2016 Winter k

Von Wegen "Winter ade, scheiden tut weh...." Eine geschlossene Schneedecke gab es heute früh in EDQE zu bestaunen, leider ganz zum Leidwesen von uns und den auf Saisonauftakt gepolten Piloten und Flugschülern

"Einmal Feuerstein - immer Feuerstein" könnte man auch für das bayerische D-Kader meinen. Jedenfalls scheint es den Verantwortlichen wie Piloten gut bei uns zu gefallen: zum dritten Mal in Folge ist das Kader zu Gast auf dem Feuerstein und findet ideale Bedingungen für die fliegerische Fortbildung der Nachwuchspiloten vor. "Feuerstein ist geil" hieß es in einem OLC-Kommentar - da ist jedes weitere Wort überflüssig....

Kader 2016 1 k

Vor lauter Flugzeugen sieht man den Flugplatz nicht mehr - damit trotzdem alles geordnet zugeht, ist auf Aufgabe unserer Jungs in der doppelt besetzten Flugleitung

Kader 2016 2 k

Ideale Infrastruktur bietet EDQE auch für solche großen Veranstaltungen

Kader 2016 3 k

... nur für insider

Johannes kommt aus einer traditionsreichen Bäckerfamilie in Egloffstein und bringt unternehmerisches Denken quasi von Haus aus mit. Im elterlichen Betrieb übernimmt der gelernte Industriekaufmann Verantwortung in kaufmännischen Bereichen und arbeitet sich seit Mitte Februar in die Verwaltungsthemen unserer Flugschule ein.

Die abwechslungsreiche Tätigkeit und vor allem der Umgang mit vielen unterschiedlichen Piloten und solchen, die es noch werden wollen, macht ihm sichtlich Spaß und bringt Johannes Motivation. Entspannung findet er in seiner Freizeit als Aquaristiker mit 3 Aquarien, zudem verbringt er viel Zeit mit seinen Freunden! Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die ganze Clique zum ersten Mal ÜBER Egloffstein auszumachen ist....

Johannes Wirth k

Hat Freude an seiner Aufgabe an unserer Flugschule: Johannes Wirth an seinem Arbeitsplatz in unserem Büro

Stillstand ist Rückschritt! In unseren Überlegungen zur Modernisierung des Flugzeugparks spielt die Aquila A210 aus deutscher Produktion eine große Rolle - zu überzeugend sind die Flugleistungen und -eigenschaften des ultimativen Zweisitzers als Schul- und Reiseflugzeug!

Kurzfristig dürfen wir unseren Kunden ein Rendezvous zum Kennenlernen mit Probeflugmöglichkeit anbieten: am kommenden Wochenende 16./17. April können am Samstag nachmittag und Sonntag vormittag Flüge angeboten werden. Abgerechnet wird zu den schulüblichen Katanatarifen, Termine vergibt das Büro im 30 Minuten-Takt.

Aufgrund des grossen Intereses bitten wir um baldmöglichste Anmeldungen via Telefon oder Mail an unser Büro.

Aquila A 210 129

Schnittig schnittig! Die Aquila überzeugt durch hervorragende Flugleistungen und angenehmen Flugeigenschaften gleichermaßen. Am WE ist der moderne Zweisitzer auf dem Feuerstein zu Gast und kann von Interessenten probegeflogen werden!

Foto: avmediafactory

Auf dem 11 km langen Planetenweg will auch mal eine Rast eingelegt werden! Für die 21 Schüler der MS 5 a/b der Dillenbergschule aus Cadolzburg stand heute eine lange Wanderung auf dem Programm und dabei durfte natürlich die Visite unseres Flugplatzes nicht fehlen.

Spontan durften die Jugendlichen eine Sitzprobe in unserer Cessna machen und ihre Fragen rund ums Thema "Fliegen" los werden. Wir bedanken uns für den Besuch und wünschen noch einen schönen Aufenthalt in der fränkischen Schweiz!

Dillenbergschule Cadolzburg k

"Nur Fliegen ist schöner" - den Jugendlichen aus Cadolzberg ist die Freude ins Gesicht geschrieben

Alle Teilnehmer an unserem Sicherheitstraining waren sich einig: das war eine gute Initiative und sollte öfters als Weiterbildung angeboten werden!

Das Üben außergewöhnlicher Fluglagen, Abkippen nach vorne oder über den Flügel oder das Trudeln ist durch nichts zu ersetzen - als durch praktisches Fliegen und Erleben. Die Erstauflage eines solchen Angebotes wurde am Feuerstein gut angenommen, die extra für diesen Zweck vom LVB angeschaffte Monsun 209 hat sich dafür gut bewährt; künftig werden wir in jedem Jahr zum Saisonauftakt entsprechende Themen zur Flugsicherheit in Theorie und Praxis anbieten!

Flugsi FI 2016 2

Dank an Bernhard Drummer (rechts) und Thomas Sachse. Die beiden Fluglehrer haben ihre Sache mit der Monsun gut gemacht, alle Teilnehmer waren sehr zufrieden!

Ostern war jetzt nicht gerade der Wetterhit und insgesamt darf das Flugwetter samt Temperaturen von uns aus gerne langsam mal "Normalform" zeigen. Trotzdem haben wir in der jungen Flugsaison schon ordentlich viel erlebt und möchten ein paar Bilder sprechen lassen:

Anette BrusisVolle Konzentration bei Anette Brusis: passend zur Lektion der Funknavigation ist ihr Blick auf die Instrumente gerichtet; nur ab und zu erhaschte sie einen kurzen Blick von ihrem ersten Flugerlebnis "VFR on top"

Anflug Coburg

Immer wieder ein schönes Bild: die mächtige Feste Coburg im Anflug auf EDQC

CH 53 2016 1

Training für den Ernstfall: eine CH 53 des Hubschraubergeschwaders 64 im Anflug auf EDQE. Ein IFR-Training führte die Besatzung erst nach Nürnberg EDDN, dann ging's im Sichtflug hierher nach EDQE. Das Mittagessen im Restaurant hat den Jungs dann ebenfalls sehr gut geschmeckt!

DRF Hubi 2

Auch die Piloten der Luftrettung üben öfters bei uns und waren letzte Woche für einige Anflüge zu Gast

Motorschirm

Eher ein Leichtgewicht ist dagegen der Motorgleitschirm eines Piloten aus der fränkischen Schweiz - hier bei seinen ersten "Aufziehübungen". Fliegen begeistert eben in jeder Form! (Foto Alexander Nüsslein)

Besuch Vorarlberg 2016

Wir schreiben Samstag, den 02. April 2016. Eine Vierergruppe mit 2 Tecnam und 2 Cessna's aus dem östereichischen Hohenems hat es zu Hause nicht mehr aufgemacht und sich auf den Weg zum Feuerstein gemacht: vielen Dank für Euren Besuch, wir revanchieren uns gerne und freuen uns schon auf einen Besuch in LOIH!

Osterbrunnen Ebs

Zu sehen gibt's auch viel am Boden: Liebevoll geschmückt zeigen sich viele "Osterbrunnen" derzeit in unserer Region - wie hier der Marienbrunnen auf dem Marktplatz in Ebermannstadt

Thermikpfannkuchen

Wenn wir schon bei der Genussregion Oberfranken sind, darf er nicht fehlen: der Thermikpfannkuchen beim Pfister in Weigelshofen...

Formel 3

Ein eher seltener Anblick ist so ein Formel 3 Rennauto auf unserem Flugplatz. Aber auch solchen Motorsportfreunden bieten wir gelegentlich die Möglichkeit, ihre Boliden zu testen.

Theorie Segelflug

Zurück zu unserem eigentlichen Geschäft: die Theorieübungen haben sich für Claus (links) und Martin gelohnt, die Prüfungen sind bestanden!

Diese Weiterbildung ist ein wirkliches highlight und können wir bestens empfehlen: In Kooperation mit der militärischen Flugsicherung bietet der BWLV erneut das Seminar "Rettung aus Schlechtwetter" an, unsere Flugzeuge können samt Fluglehrerbegleitung dafür gebucht werden.

Alle Informationen und Anmeldung gibt es hier: http://www.bwlv.de/de/inhalt/sparten/motorflugul/aus-weiterbildung/seminar-rettung-aus-schlechtwetter.html

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Seminar Niederstetten 2016.pdf)Seminar Niederstetten 2016.pdf[ ]524 kB

Goethe hat es schon gewusst: "Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muß auch tun". Ansonsten gerät über kurz oder lang das Erlernte ins Hinterstübchen und unsere Fertigkeiten verkümmern mit der Zeit! Wie viele fliegerische Ziele und Wünsche führten viele Piloten in die Flugausbildung und wurden dann doch nicht umgesetzt?

Mit unserem Refresher Motorflug möchten wir verstaubtes PPL-Wissen wieder in Erinnerung rufen, auf den neuesten Stand bringen und vor allem ganz praxisnah mit konkreten Beispielen anwenden. Anhand zeitgemässer internetgestützter Informationsquellen und Planungsprogrammen wollen wir die Flugplanung, Vorbereitung und Durchführung durch konkrete Beispiele samt Sprechfunk mit den Teilnehmern üben. Immer mit dem Ziel, unsere Kunden auch hier bei der Verwirklichung ihrer fliegerischen Zielsetzungen bestmöglichst zu unterstützen!

In diesem Sinne freuen wir uns auf zahlreiche Anmeldungen an unser Büro!

Angebot Motorflug refresher

Ganz praxisnah soll es zugehen bei unserem Angebot "Motorflug-Refresher"