Leider sind aktuell durch eine EDV-Umstellung unsere beiden Webcams ausser Funktion (sie zeigen alte Bilder). Wir sind darum bemüht, den Blick auf unser Geschehen bald wieder wie gewohnt zu ermöglichen und bitten dafür noch um etwas Geduld!

Logo Frankensprint k

Auch darüber dürfen wir uns sehr freuen: der Deutsche AeroClub DaeC hat den Feuerstein zum Austragungsort für eine neue Wettbewerbsform ausgewählt! Auf dem ersten "Frankensporint" soll der Segelflugwettbewerb für die Zuschauer transparenter gestaltet werden, aber auch für die Piloten interessanter, zu kreativeren individuellen Fliegen angeregt und damit anstelle von Pulks auch sicherer gemacht werden.

Unter der sportlichen Leitung von Bundestrainer Wolli Beyer dient der Frankensprint als Kadertraining und zur Erlangung von Wertungspunkten für die Deutsche Rangliste Segelflug. Interessenten wenden sich an den Veranstalter DAeC unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0531-23540-55.

Weitere Informationen gibt es unter https://frankensprint.de/index.php/home Wer von unseren Streckenfliegern Interesse an einer Teilnahme hat, erfährt von Dieter Hefter unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! die Möglichkeiten und Bedingungen für die Charterung von Einsitzern oder dem Perkoz samt Trainer.

Dann hoffen wir auf supergutes Streckenflugwetter in der Zeit vom 01. bis 05. Mai 2019 und wünschen dem Premierenwettbewerb allerbesten Erfolg!

 

Logo Deutschlandflug 2019

Das freut uns ganz besonders und ist uns eine Ehre: mit dem traditionellen Deutschlandflug planen die Veranstalter des DAeC das wahrscheinlich größte Motorflugereignis in Deutschland 2019. Die Historie dieses ältesten deutschen Navigationsflug geht bis auf das Jahr 1911 zurück, also nur 8 Jahre nach dem Flug der Gebrüder Wright! In den Blütezeiten des deutschen Motorfluges haben über 700 Flugzeuge an diesem Navigationsflug teilgenommen!

Das Wetter war wirklich winterlich beim Besuch von Cheforganisator Arnold Grubeck, aber auch dabei hat der Feuerstein seine Reize gut in Szene gesetzt. So wie im Herbst, als Arnold mit seinem Flugzeug privat hier Station gemacht hat und auf's Beste mit dem Service und der Freundlichkeit unseres Teams zufrieden war. Das war die Initialzündung für die Idee und nun ist es in trockenen Tüchern: vom 21. auf den 22. Juni 2019 machen die Teilnehmer der Wettbewerbsklasse ihren Zwischenstop in EDQE! Nach den minitiös geplanten Anflügen und der Landung geht es am Freitag nochmals in die Luft für allerlei fliegerische Aufgaben und Herausforderungen. Auch am Samstag stellen die Teilnehmer ihr theoretisches udn fliegerisches Können nochmals unter Beweis und fliegen dann weiter zur Endstation in Bad Wörishofen.

Zur Durchführung der aufwendigen Organisation brauchen wir eher zuviel als zuwenige Helfer! Wer uns dabei unerstützen möchte, gibt dies bitte dem Johann Freyberger bekannt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder einfach telefonisch oder persönlich in unserem Büro.

Wir freuen uns als Gastgeber auf die Gäste und natürlich auch über hoffentlich zahlreiche Unterstützung!

Hinter vielen Kulissen wird viel gearbeitet, geplant und organisiert: die Flugsaison 2019 steht kurz vor dem Beginn und wie es im Moment aussieht, dürfen wir nach den letzten Schneefällen jetzt auf stabileres Wetter hoffen. Die Piste ist schneefrei und allerlei Vorbereitungen liegen in den letzten Zügen. Demnächst veröffentlichen wir hier unseren vielseitigen Jahresplan mit allen unseren geplanten Aktivitäten - ganz bestimmt ist da für jeden etwas interessantes dabei!

Sprachprüfer Jahresanfang

Wie immer in den letzten Jahren eröffenen die Sprachprüfer um Max Benoist (nicht im Bild) den Veranstaltungsreigen in unserem Schulungsraum

Ballöner1

Auch die fahrenden Luftsportler vom Frankenballon e.V. tragen ihre Jahresauftaktbesprechung gerne auf dem Feuerstein aus und sind herzlich willkommen

Peter Stahlschmid

Hoher Besuch von der DFS: Peter Stahlschmid referierte mit Schulleiter Michael Zistler vor den Ballönern über das Thema "Transponder" und seine Anwendung

Arnold Grubeck DAeC

Arnold Grubeck organisiert für den DAeC den diesjährigen Deutschlandflug: wir sind stolz, dass wir dabei Gastgeber für die Zwischenlandung der Wettbewerbsklasse sein dürfen

Werkstatt2 Katana glänzt

Unwahrscheinlich ins Zeug gelegt haben sich unsere technischen Mitarbeiter um Dieter Hefter ins Zeug gelegt - mit bestem Erfolg: nicht nur die Katanas erstrahlen in neuem Glanz....!

Werkstatt1

Aber nicht nur äußerlich wird poliert gewaschen und poliert: auf Herz und Nieren werden unsere Flugzeuge gewartet und auf die Jahresprüfungen vorbereitet

Winter Anne

Klar hat der Winter auf dem Feuerstein auch seine ganz besonderen Reize - aber genug ist genug.... (Foto: Anne Stolle)

Loipe 1

Gerne haben wir den Flugplatz im Winter u.a. von den Langlaufsportlern zweckentfremden lassen

 

 

Für alle Flugschüler und Interessenten bieten wir folgende Kompaktkurse zum Erwerb der Sprechfunkzeugnisse an:

Grundkurse BZF II (deutsch) und BZF I (englisch)

  • in drei Tagen vom 15.03.19 bis 17.03.19 Freitag 14-18 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils 9.30 bis 18 Uhr
  • Prüfungsvorbereitung für die theoretische und praktische Prüfung mit den Inhalten
    • Theoretische Grundlagen und Inhalte
    • aktueller amtl. Fragenkatalog
    • Sprechgruppen und Verfahren für den Sprechfunkverkehr im Flugfunk
    • prakt. Übungen zu An- und Abflügen von deutschen Verkehrsflughäfen

die Kosten hierfür betragen

  • BZF II 295 € Kursgebühr incl. Unterlagen
  • BZF I  345 € Kursgebühr incl. Unterlagen
    • zzgl. Prüfungsgebühr Bundesnetzagentur
    • zzgl. Prüfungsgebühr Sprachprüfung Level 4 (Erstprüfung)

Umschulung BZF II (deutsch) nach BZF I (englisch)

  • in zwei Tagen am 16.03 und 17.03. jeweils 9.30 bis 18 Uhr
  • Prüfungsvorbereitung für die praktische Prüfung mit den Inhalten
    • An-/Abflug von einem deutschen Verkehrsflughafen
    • Notfall- und Dringlichkeitsmeldungen
    • Verfahren nach Funkausfall
    • Flüge nach Sonder VFR
    • Positionsbestimmungen
    • Übersetzung luftfahrtbezogener Texte vom Englischen ins Deutsche
  • die Kosten hierfür betragen
    • 245 € Kursgebühr incl. Unterlagen
    • zzgl. Prüfungsgebühr Bundesnetzagentur
    • zzgl. Prüfungsgebühr Sprachprüfung Level 4 (Erstprüfung)

Weitere Auskünfte erteilt unser Büro. Wir bitten um baldmöglichste Anmeldung, die Plätze sind begrenzt!

Ab sofort bieten wir anstelle des Tankestellen Superbenzins nur noch das zertifizierte Flugbenzin UL 91 an. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Zertifiziertes Flugbenzin gem. internationaler Norm ASTM 7547
  • unterliegt der Qualitätssicherung und wird ständig geprüft
  • langfristige Verfügbarkeit
  • auf Dauer kostengünstiger als Super plus!
  • enthält garantiert weder Blei noch Alkohol
  • keine Dampfblasenbildung (führte dieses Jahr zu vielen Unfällen)
  • Motor-Oktanzahl 91, Researchoktanzahl größer 96 garantiert Klopffestigkeit in diesem Bereich
  • kann auch von vielen Lycoming-Motoren betrieben werden!
  • ist nahezu unbegrenzt lagerbar

Der aktuelle Preis beträgt 1,98 €/Liter.

An alle Interessenten, die sich für die Nachtausbildung interessieren oder auch nur mal erleben möchten: ab November bis März bieten wir ein Schnupperfliegen in Nürnberg EDDN an! Die Flüge dauern jeweils ca. 20 Minuten und führen über die beleuchtete City von Nürnberg. Individuelle Wünsche können aber auch berücksichtigt werden, bspw. für kurze Überlandflüge ausserhalb der Kontrollzone. Die Kosten dafür betragen ca. 130 €.

Interessenten erhalten Auskunft bei Michael Zistler 0157/38404850 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Wetterprognosen sind für diese Woche nicht optimal, deshalb werden wir die nächsten Termine hier publizieren!

Nachtflug Burg

Das Wahrzeichen von Nürnberg macht auch bei Nachts eine gute Figur